Wenn Sie Ihr Baby beim Stillen beißt

Bisse während des Stillens sind schmerzhaft und können zu wunden Brustwarzen führen. Darüber hinaus können stillende Mütter eine regelrechte Angst entwickeln, bei der Fütterung gebissen zu werden. Unser Experten-Team weiß, warum manche Babys überhaupt beißen – und was Sie als Mutter dagegen tun können. Der Beginn des Zahnens muss nicht unbedingt das Ende des Stillens sein! Jedes Baby kann lernen, nicht zu beißen. Was Sie brauchen, sind Geduld, positive Verstärkung, Beharrlichkeit – und unsere folgenden Tipps.

So verhindern Sie das Beißen während des Stillens

  • Die wichtigste Nachricht zuerst: Es ist unmöglich, dass Sie Ihr Baby beim Stillen beißt, wenn es gut angelegt ist und aktiv saugt. Während des Stillens liegt die Zunge über den Zähnchen: So ist es physisch unmöglich, auf die Brustwarze zu beißen. Beobachten Sie darum Ihr Baby: Bisse passieren oft gegen Ende der Still-Sitzung, wenn das Baby satt ist und sich nicht mehr auf das Stillen konzentriert. Sobald Sie eine Veränderung in der Spannung des Kiefers bemerken oder fühlen, dass sich die Zunge Ihres Kleinen rückwärts bewegt, beenden Sie die Sitzung: Nehmen Sie das Baby sofort von der Brust, um Bisse zu vermeiden.
  • Sollten die Bisse zu Beginn der Fütterung auftreten, stellen Sie sicher, dass Ihr Baby richtig an die Brust angelegt ist.
  • Haben Sie das Gefühl, dass Zahnungsbeschwerden der Grund für die Bisse Ihres Babys sind? Nehmen Sie es in diesem Fall weg von der Brust und bieten Sie ihm ein entsprechendes Spielzeug (wie z.B. einen Beißring) an.
  • Auch wenn Sie während des Stillens fernsehen oder telefonieren, kann Ihr Baby beißen – einfach nur, um Ihre Aufmerksamkeit zu bekommen. Wählen Sie daher für die Fütterung eine ruhige Umgebung ohne Ablenkungen. Das hilft Ihnen, den Fokus auf Ihr Baby zu legen. Sprechen Sie mit Ihrem Kind, halten Sie Augenkontakt und streicheln Sie es.
  • Wenn Sie Ihr Baby beim Stillen beißt, weil es an einer Erkältung leidet, versuchen Sie es in einer aufrechten Position zu halten, um ihm die Atmung zu erleichtern.

Moment-Maßnahmen, wenn Ihr Baby zubeißt

  • Stoppen Sie das Stillen sofort. Stillen Sie erst nach einer kurzen Pause weiter oder beenden Sie die Sitzung ganz.
  • Versuchen Sie nicht, Ihr Baby wegzuziehen (obwohl das die instinktive Reaktion ist), da dies noch mehr Schaden an der Brustwarze verursachen kann. Ziehen Sie stattdessen das Baby näher an die Brust, gleiten Sie mit dem Finger sanft in die Ecke seiner Lippen und zwischen die Zähne – und ziehen Sie vorsichtig Ihre Brustwarze heraus.
  • Wenn der Biss Schäden an der Brustwarze verursacht hat, pflegen Sie sie mit lindernden Kompressen oder natürlichem Balsam.